Willkommen auf der Website der Gemeinde Lungern



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Sie sind nicht angemeldet (anmelden)

Neue Holzbau AG


AdresseObseestrasse 11
6078 Lungern
Telefon041 679 70 81
Telefax041 679 70 89
E-Mailtopakustik@nh-lungern.ch
Homepagewww.topakustik.ch
GeschäftsführungFries Arthur
ProdukteTOPAKUSTIK wurde in der Folge national und international mit sehr gutem Erfolg verkauft. Die Produktepalette wurde und wird kontinuierlich ausgebaut. TOPAKUSTIK verfügt über weltweit einzigartige Referenzen, wie z.B. die Bank of China in Peking, New York Times Center in New York, KKL in Luzern, Reichstag in Berlin, aber auch die Cantina Caverna in Lungern.

Entwicklung GSA-Technologie
Auch im Holzbau wurden innovative Lösungen gesucht und gefunden. Primär ging es darum, eine neue Technik zu entwickeln, damit grosse Tragwerke, in Einzelteilen zerlegt, rationell produziert und leicht transportiert werden können. In enger Zusammenarbeit mit Ernst Gehri, emeritierter ETH-Professor für Statik, und der Firma ASTORit AG, Einsiedeln, wurde ab 1999 die GSA-Technologie entwickelt.

Bei der GSA-Technologie werden spezielle Stahlstangen mit metrischem Gewinde mittels Epoxit-Harz im Holz verankert. Mit der hochfesten, steckbaren Verbindungen werden inzwischen auf vielen Baustellen der Schweiz und auch im Ausland formschöne Holztragwerke schnell und kosteneffizient aufgebaut. So ist die GSA-Technologie in den letzten Jahren zur anerkannten Marke und zum wichtigsten Produktionsteil der neuen Holzbau AG angewachsen. Mit dieser Verbindungstechnologie im Ingenieurholzbau sind uns fast keine Grenzen gesetzt. Als Folge dieser guten Entwicklung wurden in den zwei letzten Jahren hohe Investitionen getätigt.

So wurde 2006/2007 eine neue Abbundhalle erstellt. Im weiteren konnten zwei leistungsfähige Abbundanlagen installiert werden, die eine optimale Umsetzung der GSA-Technologie möglich machen.

Das Mitunternehmer-Modell der nH-Firmengruppe
Bedingt durch die Ausweitung der Geschäftstätigkeit, aber auch im Zusammenhang mit der Nachfolgeregelung, galt es, für die nH eine zeitgemässe Struktur zu schaffen. So wurde per 1. Januar 2006 die nH umstrukturiert.

Neu gegründet wurde die nH Immobilien AG. Die bisherigen Profitcenter Holzbau und Akustik wurden aufgeteilt in die Firmen neue Holzbau AG Lungern und nH Akustik + Design AG, Lungern. Im Weiteren erfolgte per 1. Juni 2008 die Integration der TOPAKUSTIK GmbH + Co., Hannover, in die nH-Gruppe. Ebenso neu folgte per 1. Januar 2008 die Inkraftsetzung des Mitunternehmer-Modells. Dieses Modell ermöglicht es den Mitgliedern der Geschäftsleitung, wesentliche Anteile am Aktienkapital der nH Firmen zu erwerben. Als Mitunternehmer der nH gelten neu: Bruno Abplanalp, Andreas Windisch, Theo Jaggi und Sascha Abplanalp.

nH-Zukunft im weltweiten Markt
Die nH-Firmen gelten in den Sparten Tragkonstruktionen aus Holz sowie hochwirksame Schallabsorptions-Elemente als Marktleader. Um auch in Zukunft im weltweit vernetzten Markt bestehen zu können, wurden in den vergangenen Jahren alle Strukturen ausgebaut. Die renovier-
ten oder neu erstellten Gebäude ermöglichen optimale Arbeitsabläufe und die neu installierten Maschinen und Anlagen ein effizientes und rationelles Arbeiten.

Die nH verfügt heute in allen Bereichen über ein Team von gut ausgebildeten und motivierten Mitarbeitenden und Mitdenkenden. Unter der engagierten Führung von Arthur Fries ist die nH zu einer renommierten Unternehmung mit über 100 Beschäftigten angewachsen.

Die umschriebenen Fakten und die inzwischen geregelte Nachfolge sind beste Voraussetzungen für ein weiteres erfolgreiches Wirken der nH. Dies zum Nutzen der gesamten Unternehmung und der Region.
  

Beschreibung
Am 30. April 1983 wurde die «nH» im Handelsregister eingetragen und hat mit einer Belegschaft von 55 Personen, die alle von der ehemaligen Holzbau AG übernommen wurden, ihre Tätigkeit aufgenommen.

Als Gründer gelten:
Dr. Viktor Girtanner, Sarnen ,
Peter Burch, Wangen bei Dübendorf, und
Arthur Fries, Wilen.

Geschäftstätigkeit
Erste Aufgabe des Verwaltungsrates, der damals von Caspar Arquint präsidiert wurde, war es, für die neue Holzbau AG eine zukunftsträchtige Strategie zu erarbeiten. Die Firma wurde in zwei Profitcenter Holzbau und Schreinerei aufgeteilt.
Im Holzbau wurde nach der Übernahme der Geschäftsleitung durch Otto Krämer die Brettschichtholz-Produktion stark ausgebaut, und die nH wurde sukzessive von einer Baufirma zu einem Dienstleistungs- und Zulieferbetrieb umstrukturiert.

TOPAKUSTIK und nH Akustik + Design AG
Am 1. Januar 1991 begann Arthur Fries, der bisher seine Funktion als Delegierter des Verwaltungsrates in Teilzeit ausgeführt hatte, seine Tätigkeit in der Firma als Geschäftsleiter der Schreinerei. Sein Ziel war es, die neue Holzbau mit innovativen Produkten in einem überregionalen Markt neu zu positionieren. Bereits im Frühjahr 1991 wurde TOPAKUSTIK eine Holzwerkstoff-Platte für hochwirksame Schallabsorption entwickelt und patentiert. Um das vielversprechende neue Produkt entsprechend zu vermarkten, wurde im September 1991 die nH Akustik + Design AG gegründet.

Sie sind nicht angemeldet (anmelden)

zur Übersicht