http://www.lungern.ch/de/bildung/schulenews/welcome.php?action=showinfo&info_id=1596893
07.10.2022 02:34:22


Lernumgebung „Buirähof“ Zyklus 1 (KG – 2. Klasse)

Lernumgebung „Buirähof“ Zyklus 1 (KG – 2. Klasse)

Am 09. Mai 2022 war es endlich soweit! Mit Edelweiss-Hemden, Trachten, Trinkeln und Glocken starteten wir bei schönstem Frühlingswetter unseren Alpaufzug, um unsere 2 1/2 -wöchige Lernumgebung (stufenübergreifendes Projekt) zum Thema Bauernhof einzuweihen.

Anschliessend ging es auch gleich mit dem richtigen Bauernhofleben los. Die Traktoren wurden bereitgestellt, die Regale der Landi eingeräumt, die Erde für den Garten gelockert, der Stall mit Stroh ausgestattet, die Laptops der Redaktion in Betrieb genommen und vieles mehr.

Bereits am Nachmittag durften die ersten Kinder das Wissen des Tierarztes aufsaugen und danach gleich im Rollenspiel im Stall verwenden. In den folgenden 2 1/2 Wochen wurde den Kindern durch unsere schulexternen Kursanbieter endlos viel Wissen vermittelt. Für jede und jeden hatte es etwas dabei. So wurde gebacken, genäht, hergestellt, musiziert, sich sportlich betätigt, ausprobiert, zugehört, gespielt und vor allem in unterschiedlichen Bereichen gelernt. An dieser Stelle nochmals ein riesiges Dankeschön an alle Personen, die uns dabei unterstützt haben und den Kindern diese spannenden Einblicke ermöglichten.

Auch das alltägliche Bauernhofleben war auf unserem „Kampli Buirähof“ rege im Gange. Bei den Stallarbeiten wurden Arbeiten mit dem Traktor erledigt, es wurde gewerkt und sich viel bewegt. Wie auch in einem echten Stall ging es im „Kampli-Stall“ in der Turnhalle teilweise wild zu und her, so z.B. wenn die Bauern ihre Kühe zum Grasen auf den Pausenplatz brachten oder den Stall ausmisten mussten. Ab und zu traf man eine/n Redaktionsmitarbeiter/in an, welche/r Fotos schoss, die exklusivsten Geschichten des Tages zusammentrug und schlussendlich zu einer unterhaltsamen Kampli-Zeitung verarbeitete.

Eifrig ging es auch im Garten zu und her, wo fleissig gepflanzt und gegossen wurde. Das Ergebnis waren viele leckere Gemüsesorten, schöne Blumen und duftende Kräuter, welche die Kinder u.a. an einem Stand verkaufen durften. All die Bauern dieser Angebote begaben sich regelmässig zur Landi, um noch dies und das wie zum Beispiel Werkzeug, Erde, Gummistiefel, ... einzukaufen. Die Landi-Mitarbeiter berieten ihre Kunden zu vollster Zufriedenheit.

Einen Einblick in die Lernumgebung bot das Hofbeizli, welches ebenfalls von den Kindern geführt wurde. Nach einem feinen Kaffee mit Brezeli oder Apfelringen konnten die Besucher noch einen Abstecher ins Bauernhofmuseum machen, in welchem durch die verschiedenen antiken Gegenstände in vergangene Zeiten eingetaucht werden konnte.

Nach dieser abwechslungsreichen aber auch intensiven Zeit, schlossen wir unsere Lernumgebung mit einem feierlichen Alpabzug ab. Dieser führte uns erneut zum roten Platz, wo die Kinder ihre eingeübten Darbietungen vorzeigen durften. Es ertönten die Klänge des Alphorns, schöne Jodel, das Klopfen der Löffel und der Besenstiele und natürlich die Stimmen unserer Kinder, welche nochmals das Buirähof-Lied, welches täglich zum Start in der Turnhalle gesungen wurde, zum Besten gaben.

Die Zeit auf dem „Buirähof Kampli“ wird durch die vielen interessanten Erfahrungen, die Mischung der Altersgruppen, die tollen Momente und die gute Stimmung unvergesslich bleiben!


Ruhepause nach anstrengender Arbeit im Stall
Ruhepause nach anstrengender Arbeit im Stall

Datum der Neuigkeit 7. Juli 2022
  zur Übersicht