Willkommen auf der Website der Gemeinde Lungern



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Sitzung des Gemeinderates

Sitzung vom 1. Februar 2021

Jolanda Vogler, Mitarbeiterin der Gemeindeverwaltung
Im Juli 2021 wird Jolanda Vogler ihre dreijährige Berufslehre als Kauffrau EFZ, Fachrichtung Öffentliche Verwaltung in unserer Gemeinde abschliessen. Die wichtigen und arbeitsintensiven Projekte der laufenden Legislatur (Neubau / Sanierung – MZG / Schulhaus Kamp und Revision der Ortsplanung) werden die Verwaltung fordern. Aus diesem Grund hat der Gemeinderat entschieden, Jolanda Vogler nach Abschluss ihrer Ausbildung mit Befristung bis Mitte 2023 zu 60% weiter zu beschäftigen. Dadurch kann sie sich in der restlichen Zeit ihrer weiteren Ausbildung widmen und der Gemeinde weiterhin ihre Kenntnisse und Erfahrungen zur Verfügung stellen.

Volksschule Lungern / Zusatzlektionen Kindergarten
Seit dem Schuljahr 2017 – 2018 bietet die Schule ein Kindergarten Angebot für die 4 bis 5 Jährigen (ein Jahr vor Beginn des obligatorischen Kindergartens) an. Bisher haben die jüngeren Kinder den Unterricht immer gemeinsam mit den älteren Kindern im obligatorischen Kindergartenjahr besucht. Nun wird an jeweils einem Nachmittag pro Woche ein Unterrichtsblock von zwei Lektionen ausschliesslich für die Kinder des freiwilligen Kindergartenjahres geboten. Dadurch wird ein altersgerechter Unterricht auch für diese Gruppe in kleinem Umfang ermöglicht. Aufgrund des Umstandes, dass zwei Kindergärten geführt werden, führt diese Angebotserweiterung zu vier zusätzlichen Unterrichtslektionen.

Vernehmlassung Nachtrag zum Gesundheitsgesetz
Das Gesundheitsgesetz wurde im Jahr 2015 letztmals einer Totalrevision unterzogen. In diesem Bereich schreiten die gesellschaftlichen Veränderungen und der technische Fortschritt besonders schnell voran. Deswegen werde in einer Vielzahl von Bereichen oftmals in Details Gesetzanpassungen vorgeschlagen. Das Bedürfnis nach einer Kontrolle der Kostensteigerungen im Gesundheitswesen hat dazu geführt, dass die im Jahr 2015 festgelegte Mindestausstattung an Abteilungen im Kantonsspital Obwalden aufgehoben werden soll.
Der Einwohnerrat betont in seiner Stellungnahme, dass diese Massnahme erst dann zu prüfen sei, wenn eine neue Versorgungsstrategie vorliegt und politisch diskutiert wurde.

Pachtvertrag Parzelle 1654 (rund um das Mehrzweckgebäude)
Seit 1997 verlost die römisch-katholische Kirchgemeinde die Pacht für die in ihrem Besitz stehende Pfarrpfrundmatte zusammen mit der erheblich kleineren Parzelle 1654 (Umgebung des Mehrzweckgebäudes), im Besitz der Einwohnergemeinde, für jeweils 6 Jahre an interessierte Pächter. Im Sinne dieser Tradition hat die Einwohnergemeinde mit dem Gewinner der Verlosung, Herrn Christoph Wick, einen Pachtvertrag abgeschlossen.

Leistungsauftrag für die Verwaltung 2021
Im Rahmen einer eintägigen Klausur hat der Gemeinderat am 18. Januar den Stand der Arbeiten in der Gemeindeverwaltung evaluiert, um daraus den Leistungsauftrag für das Jahr 2021 abzuleiten. Die Elemente dieses Leistungsauftrages setzen sich aus einigen im 2020 nicht abgeschlossenen Arbeiten, den Aufgaben und Projekten aus der Budgetierung 2021 und dem Legislatur Plan 2020 – 2024 des Einwohnergemeinderates zusammen. 



Datum der Neuigkeit 9. Feb. 2021